Wenn der Verstand geht und die Gefühle bleiben

„Wenn der Verstand geht und die Gefühle bleiben!“
Informatives zum Thema „Demenz“
vom Sozialhilfeverband Schärding

Ein Video des Sozialhilfeverbandes Schärding!

Demenz ist der Oberbegriff für Krankheitsbilder, die mit
einem Verlust der geistigen Fähigkeiten wie Denken,
Erinnern und Orientieren einhergehen.

Der Verlust von Gehirnzellen ist ein natürlicher Prozess.
Bei einer Demenz geschieht dies allerdings sehr viel
schneller und resultiert darin, dass das Gehirn der
betroffenen Person nicht mehr auf normale Weise
funktioniert.

Die Erkrankung schleicht sich in den Alltag ein und bleibt
anfangs oft unbemerkt. Zu Beginn sind es nur
Kleinigkeiten, eine vergessene Verabredung, eine verlegte
Brille, ein verlorener Schlüssel. Die Bewältigung des Alltags
wird zunehmend schwieriger.

Für weitere Anregungen und wenn Sie genauere
Informationen zu den Techniken und dem Umgang mit
Ihrem Angehörigen erhalten wollen, wenden Sie sich an
die Heime des Sozialhilfeverbandes Schärding, sowie an
die Koordinatorinnen für Betreuung und Pflege:

Ingrid Hölzl, Tel. 07712/3105 – 70438
Eva Dantler, Tel. 07712/3105 – 70436

BAPH Andorf: Tel.: 07766/3999
Andrea Brandl, Andrea Hernandez, Tina Demmelbauer

BAPH Zell an der Pram: Tel.: 07764/60333
Maria Wiesinger, Hermine Friedl

BAPH Schärding: Tel.: 07712/4601
Karolina Böröczkine, Gerlinde Wölflingseder, Stefanie
Stockinger

BAPH Esternberg: Tel.: 07714/50980
Gertraud Laher