HT1 Sendung am 15.12.2017

HT1 HAUSRUCK

HT1 Life Talk aus dem Institut Hartheim

Weihnachtsstimmung: In wenigen Tagen ist Weihnachten, haben Sie schon alle Geschenke geshoppt? Wir noch nicht! Aber es ist gut zu wissen dass im max.center Wels eine Vielfalt von Geschenksideen auf Sie wartet und nebenbei wird einkaufen für die ganze Familie zum Erlebnis.

Breitbandausbau Peuerbach: Nicht nur in der privaten Nutzung erfreut sich das glasfaserschnelle Internet der Energie AG immer größerer Beliebtheit. Vor allem für Betriebe ist eine schnelle und sichere Internetverbindung das Um und Auf. Der Aufbau eines echten Glasfasernetzes ist für die Energie AG deshalb die einzig nachhaltige Investition in eine leistungsfähige Internet-Zukunft. Auch die Gemeinden Peuerbach und Bruck-Waasen werden diese Vorteile schon bald nutzen können.

Sängerin Ina Regen auf Chartkurs: Mit dem ersten Song von der zweiten Reihe in die erste. Die oberösterreichische Sängerin Ina Regen war jahrelang Backgroundsängerin von Concita. Jetzt hat sich die Galspacherin nach vorne getraut und ihre erste eigenen Single herausgebracht. Und die hat voll eingeschlagen. Wer weiß, vielleicht ist Ina Regen die nächste Chartstürmerin aus Oberösterreich?

HT1 INNVIERTEL

HT1 Regional Spezial: „Frau am Steuer, Ungeheuer“, so ein altbekanntes Sprichwort. Wenn jedoch geballte Frauenpower das Steuer übernimmt, bleibt meist kein Stein mehr auf dem anderen. So auch die 18-jährige Nicole Bäck aus Lambrechten. Die leidenschaftliche Stockcarfahrerin zeigt ihren männlichen Kollegen nämlich jetzt schon wo´s lang geht. Und ganz Ladylike holte sie sich kürzlich sogar den heißbegehrten Titel „Österreichische Stockcar Staatsmeisterin 2017″.

KarriLehre – HAK Braunau: Unternehmerische Selbstständigkeit und eine Karriere durch eine Lehre standen in der WKO Braunau auf dem Programm. Eine Projektgruppe der Handelsakademie hat sich bei Interviews in einem Filmstudio in Wien intensiv mit unternehmerischen Denken und Handeln beschäftigt. Doris Hummer und die WKO Braunau stellten das Portal „KarriLehre“ vor.

Perchtenlauf: Der Duft nach angebrannten Feuerwerkskörpern, wildes Geschrei und Kettenrasseln – lange Zeit vor den Rauhnächten verbreiten sie wieder Angst und Schrecken im ganzen Land: die Perchten. Beim Jubiläumslauf der Schärdinger Teufelsperchten, anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens, fielen gleich 650 Stück dieser gruseligen Gesellen über die Stadt Schärding und ihre Besucher her. Eine Atmosphäre, die vielen Menschen den eiskalten Schauer über den Rücken laufen ließ.