Sich sein eigenes Paradies schaffen

Zugegeben, ich gehöre zu jenen Menschen, die gerne dekorieren und zu Hause etwas umgestalten. Doch das was Franzl Dallinger und seine Frau Bettina betreiben, schlägt einfach alles! Die beiden haben sich auf ihrem Bauerngut in Gaspoltshofen ein kleines Paradies geschaffen. Ein Silo mit einer Aussichtsplattform, ein besonderer gusseisener Pavillon und ein Getreideboden, der nur noch wenig mit seiner ursprünglichen Verwendung zu tun hat. Die beiden haben den Speicher zu einem Chalet umgebaut, das einen gedanklich nach Kanada reisen lässt.

Schwere Loungemöbel, ein Deko-Kamin und eine gemütliche Sitzecke laden zu gemütlichen Winterabenden ein. Für Franzl und seine Bettina ist ihr Chalet “Frabet” ein Ort des Rückzugs, der Geselligkeit und auch des Weihnachtsfestes. Jetzt in den Sommermonaten verbringen die beiden ihre Freizeit im Innenhof oder im Gemüsegarten, der natürlich auch alle Stückerl spielt. Eines ist mir bei dieser Homestory wieder bewusst geworden: Man soll es sich zu Hause so schön wie möglich gestalten, denn dann muss man nicht länger nach dem Paradies suchen. 


Eure Kati Hochhold

P.S. Hund Hugo hat es mir besonders angetan ;-)!