Live Übertragung – Adventliches Gebet

Stellvertretend für alle Menschen, die an COVID-19 erkrankt sind und für alle im Gesundheitswesen, Pflege- und Sozialbereich Tätigen hielten Bischof Manfred Scheuer und Superintendant Gerold Lehner am 21. Dezember 2020 ein adventliches Gebet in der Kapelle des Krankenhauses Ried im Innkreis ab. Das Gebet wurde von HT1 als Live-Stream übertragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen, Pflege- und Sozialbereich leisten in der derzeitigen Pandemie-Situation fast Übermenschliches. Sie sind extremen Belastungen ausgesetzt: Die nötige Schutzkleidung ist eine zusätzliche Erschwernis; es besteht die Sorge, sich oder andere anzustecken. Extreme Flexibilität ist gefragt: Täglich kann alles anders sein; auf vieles, was bisher selbstverständlich war, ist kein Verlass mehr. Belastend sind auch der Ausfall von KollegInnen und der Wegfall von entlastenden Sozialkontakten. Man ist mit einer gewissen Ohnmacht und mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert. Darüber hinaus müssen die beruflichen Herausforderungen mit den familiären Aufgaben in Einklang gebracht werden – ganz zu schweigen von den erschwerten Umständen für jene, die aus Nachbarländern in die Arbeit pendeln. Trotz dieser erschwerten Bedingungen sind es gerade die MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen, Pflege- und Sozialbereich, die den ihnen anvertrauten Menschen Hoffnung, Zuversicht und Lebensmut geben.

Als Ausdruck dieser Dankbarkeit und als Zeichen der Verbundenheit und gemeinsamen Sorge feiern Bischof Manfred Scheuer und Superintendent Gerold Lehner am Montag den 21. Dezember 2020 Uhr ein adventliches Gebet in der Kapelle des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern in Ried im Innkreis. Es gilt allen, die an COVID-19 erkrankt sind, und allen, die Menschen in den Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen bzw. zu Hause betreuen.

QUELLE: Diözese Linz