„Stadt Roas“ der Jungen Wirtschaft Grieskirchen

Foto: Andreas Maringer

Gestartet wurde bei der Tischlerei Pachner GmbH. Die Übernehmer Thomas Pachner und Schwester Lisa führten die Teilnehmer durch das neuerbaute und modernisierte Betriebsgebäude. Mit der Erweiterung der Produktionsfläche sowie dem digitalisierten Maschinenpark schlägt das Geschwisterpaar zukunftsweisende Wege ein. Der Umbau ermöglicht dem Unternehmen die Produktpalette zu erweitern und die Qualität nochmals zu erhöhen. 

Weiter ging die Roas zur Optiker Aigner GmbH. JW-Aktivteammitglied Robin Aigner und Bruder Dominik boten einen Einblick in die Welt der Hörakustik und der Erzeugung von Sehhilfen. Mit 7 Geschäften und über 100 Mitarbeiter ist der bekannte Familienbetrieb zu einem einzigartigen Kompetenzzentrum rund um Sehen und Hören geworden. 

Anschließend schilderte uns Ing. Philipp Kallinger – Übernehmer der Elektro Muggenhumer GmbH seinen beeindruckenden Werdegang vom Elektrotechniker-Lehrling bis zum Elektromeister und Jungunternehmer. Die Firma Muggenhumer ist einer der wichtigsten Nahversorgerbetriebe der Stadt Grieskirchen. Die Wertschätzung gegenüber den ehemaligen Betriebsinhabern, die bei Bedarf noch mithelfen sowie die innovativen Ideen zeichnen den jungen Betriebsübernehmer aus. Neben dem Geschäft in Grieskirchen betreibt Kallinger ein weiteres Elektrogeschäft in Andrichsfurt. 

Kaffee und Mehlspeisen servierte Jungunternehmerin Lia Schörgendorfer in Ihrem „Lias Biotreff“. Mit regionalen Bioprodukten, den vorzüglichen gesunden Gerichten sowie den hochwertigen Geschenksartikeln hat sich der Biotreff bereits zur fixen Institution in der Bezirkshauptstadt etabliert. In Zeiten wie diesen ist nachhaltiger Konsum von regionalen Produkten wichtiger den je. 

Letzte Destination der Stadtroas war im neu eröffneten Damen-Fitness- und Gesundheitsstudio „Meavita“. Der Neo-Unternehmer Lorenz Humer motivierte die Damen der Runde zum Testen der Fitnessgeräte. Mit einer Trainingsdauer von nur 15 bis 35 Minuten überzeugt Meavita mit einem vollautomatisierten Kraft-Ausdauer Therapie-Zirkel und einem modernen Infrarottraining, dass Fett genau da schmelzen lässt, wo die Problemzonen liegen. Jede Kundin wird speziell nach Ihren Wünschen, Zielen und Bedürfnissen, basierend auf Studien und wissenschaftlichen Erkenntnissen, betreut und erreicht so nachhaltige Ergebnisse!“, sprüht Lorenz Humer voll Tatendrang. 

Der Ausklang der eindrucksvollen Stadtroas fand in der „Sichtbar“ statt. 

Neben dem Netzwerken fand ein reger Austausch über die gewonnenen Eindrücke der gelungenen JW-Veranstaltung statt. 

Der kurzweilige Nachmittag bescherte den begeisterten Teilnehmern #mehrinspiration, #mehrideen und #mehrwert. Werte, die dem Aktivteam der Jungen Wirtschaft Grieskirchen ein besonderes Anliegen sind.