Spaß, Spiel und Action bei der Ferienaktion für die Feuerwehrjugend im Bezirk Ried im Innkreis

Ganz im Zeichen von Spaß, Spiel und Action stand die Ferienaktion des Bezirks-Feuerwehrkommandos Ried im Innkreis, welches am zweiten Juli-Wochenende von Freitag, 15. bis Samstag, 16. Juli 2022, für die Feuerwehrjugend stattfand.

FOTO: BFKDO Ried

Begonnen wurde am Freitag mit einem actionreichen Tag in der Kaserne. Ob Panzer aus nächste Nähe zu erkunden oder die perfekte Tarnung – all das und vieles mehr durfte von den 8- bis 16 Jährigen hautnah erkundigt und ausprobiert werden. „Ein herzlicher Dank an Bataillonskommandant Oberst Alfred Steingreß sowie allen Soldaten, die diesen Teil des Ferienprogramms perfekt geplant und durchgeführt haben“, so Bezirks-Feuerwehrkommandant Jürgen Hell.

FOTO: BFKDO Ried

Am Tag darauf, am Samstag, standen dann gleich zwei Programmpunkte an. Vormittags fand die „Feia Rally“ in Engersdorf in der Gemeinde Hohenzell statt, an der 21 Gruppen mit rund 270 Feuerwehrjugendmitgliedern und Betreuern teilnahmen. Eine kurzweilige Orientierungswanderung mit insgesamt sieben Spielestationen, wie Feuerwehrzielspritzen – wo auch eine kleine Abkühlung nicht zu kurz kam, Leinensackzielwerfen oder eine Jugendhindernisbahn. Am Ende hatte dabei die Jugendgruppe Breitenried, vor Traxlham und Kirchdorf am Inn die Nase vorne.

FOTO: BFKDO Ried

Zeitgleich bzw. den ganzen Tag über waren am Inn die Wasserstützpunktfeuerwehren Kirchdorf am Inn, Obernberg am Inn und Reichersberg mit den Feuerwehrkids unterwegs. Zuerst am Wasser, danach ging‘s auf den höchsten Punkt – dem neuen Aussichtsturm in Obernberg. Zwischendurch sorge ein Eis für Abkühlung an diesem heißen Sommertag.

FOTO: BFKDO Ried

„Vielen Dank an dieser Stelle den Sponsoren `Fernwärme Obernberg GmbH´ für den freien Eintritt auf den Aussichtsturm und an Bürgermeister Martin Bruckbauer von der Marktgemeinde Obernberg am Inn für das erfrischende Eis. Gemeinschaft und Kameradschaft – dass war das Rezept des Ferienprogramm-Wochenendes für die Feuerwehrjugend des Bezirkes Ried. Herzlichen Dank auch an den Organisator, Hauptamtswalter Stefan Schachermair samt seinem Team, sowie allen Kamerad*innen, die dazu beigetragen haben, dass dieses Wochenende ein Erlebnis für unsere Retter von morgen – unsere Feuerwehrjugend – wurde“, so Jürgen Hell stolz.