Efi mit O.Ö. Agrarpreis ausgezeichnet

Am Freitag, den 17. Juni 2022 fand die Preisverleihung zum O.Ö. Agrarpreis 2022 in den Redoutensälen in Linz statt. 135 Betriebe reichten ihre Projekte in den Kategorien „Produktivität“, „Einkommen“, „Klimaschutz“ sowie in der Sonderkategorie „Bester Online Auftritt“ ein. Die Genossenschaft Lebens.mittel.punkt Eferding eGen wurde mit ihrer „Efi“ mit dem 2. Platz in der Kategorie „Einkommen – Diversifizierung und neue Standbeine“ von Agrarlandesrätin Michaela Langer-Weninger ausgezeichnet. Die Auswahl der 15 Preisträgerinnen und Preisträger erfolgte durch eine Fachjury.

Stolz und voller Freude nahmen Christa Zeiner (Obfrau), Natalie Eisenhuber (Geschäftsführerin), Eva Ammer (Obfrau-Stellvertreterin), Mario Hermüller (Obmann des Regionalentwicklungsverbandes Eferding), Tamara Elsenhans (Genossenschaftsmitglied und Milchproduktelieferantin), Renate Fuchsmayr (Leidenschaftliche Efi-Verkäuferin) und Heinz Tumpach (Efi-Stammkunde) diese Auszeichnung entgegen. „Der O.Ö. Agrarpreis ist für uns eine Anerkennung für viele ehrenamtlich geleistete Stunden, um Efi aufzubauen“, ist Christa Zeiner erfreut. Mehr als 50 Mitglieder und 25 Lieferantinnen und Lieferanten aus Oberösterreich verkaufen ihre liebevoll hergestellten Köstlichkeiten bei Efi und haben hier ein wirtschaftliches Standbein.

Besonders wichtig war der Genossenschaft, dass alle, die zum Erfolg von Efi beitragen, bei der Preisverleihung vertreten sind. Das ist zum einen der Vorstand, der die Geschicke leitet. „Aber dazu gehören auch die tatkräftigen Mitarbeiterinnen wie Renate Fuchsmayr, die mit Sorgfalt und Freude unsere hochwertigen Produkte verkaufen, Kunden wie Herr Dr. Tumpach, die wertschätzend und mit Genuss unsere Produkte kaufen und Befürworter wie Herr Hermüller, die mit LEADER bei der Aufbauarbeit unterstützt haben“ ist Christa Zeiner überzeugt.

135 Einreicherinnen und Einreicher sind ein neuer Rekord für den oberösterreichischen Agrarpreis. „Die Land- und Forstwirtschaft ist ein bunter und lebendiger Wirtschaftszweig, besonders hier in Oberösterreich. Die zahlreichen Bewerbungen bestätigen dies“, freut sich Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger. Efi zeichnet die gelebte Regionalität mit 100% oberösterreichischer Qualität im Sortiment, die fairen Marktbedingungen, sowie die Zusammenarbeit in der Genossenschaft aus.