Der Dienst beim Rotes Kreuz – ein Beruf oder doch eine Berufung?

Das Aufgabenfeld des Rettungssanitäters ist breit und abwechslungsreich: Vom Krankentransport bis zu Notfalleinsätzen bei Unfällen, bei denen es um Leben und Tod geht. Jeder Dienst, jede Fahrt ist anders: Aber man hat immer mit Menschen zu tun. Auch hier ist die richtige Ausbildung das A und O. Für mein Sendungsformat „Tamara will´s wissen“ hab ich mir auf der Dienststelle in Ried im Innkreis selbst ein Bild vom umfangreichen Lehrplan machen dürfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teil der Ausbildung ist auch der richtige Umgang mit den modernen Geräten. Im Praxisunterricht wird gelernt, was im Rettungsauto alles mitgeführt wird bzw. wie man es richtig benutzt. Auch das, ließ ich mir auf der Dienststelle in Schärding eingehend erklären und zeigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles beginnt mit einem Notruf. Doch, wie ihr wisst, ist ein Notfall eine Ausnahmesituation. Hier heißt es kühlen Kopf bewahren und die richtigen Maßnahmen setzen. Denn, plötzlich zählt jede Minute: Schnell muss Hilfe her. Notfälle können immer und überall auftreten. In diesen Momenten ist es wichtig, besonnen und zügig zu agieren. Viele sind jedoch verunsichert: Ist ein Notruf in diesem Fall angebracht? Welche Nummer muss ich wählen? Kann ich für einen Fehlalarm belangt werden? Damit Sie sich im Ernstfall richtig verhalten können, habe ich all diese Fragen für euch aufgeklärt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Unfall, eine Verletzung oder ein schweres gesundheitliches Problem: dann wählt man also den Notruf 144. In Ried, der Rettungsleitstelle Innviertel, laufen alle Fäden zusammen. Im Schnitt sind es 450 Anrufe täglich die hier eingehen. Macht jährlich etwa 165.000 Aufträge im Sinne der Bevölkerung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn er ausrücken muss, dann ist höchste Eile geboten. Bei Notarzteinsätzen handelt es sich meist um lebensbedrohliche Verletzungen, Erkrankungen oder auch eine Geburt. Alleine 2021 verzeichnete man im Bezirk Ried rund 1.500 Notarzteinsätze.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist die Arbeit des Notarztes getan, bleiben Angehörige, Freunde oder Kollegen oft schockiert und überfordert zurück. Kriseninterventionsteams sind für Menschen da, die sich in einer akuten traumatischen Situation bzw. Krise befinden und psychosoziale Unterstützung benötigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr seht also, das Spektrum, das der Rettungsdienst umfasst, ist immens. Bleibt also dran an „Tamara will´s wissen“. Ich hab für euch noch einen Crashkurs zum Thema Erste Hilfe, eine Anleitung zur richtigen Bildung einer Rettungsgasse und einen Überblick zur Arbeit von Suchhunden. Diese Beiträge seht ihr bald auf HT1.at.